Varroatelefon vom 13.03.2017

Frühlingserwachen (2)!

Salweidenblüte und schönes Wetter:
Im Stuttgarter Raum sind viele Salweiden in Vollblüte. Dank der günstigen Witterung, die die ganze Woche anhalten soll, haben die Völker auch die Möglichkeit diese hervorragende Pollentracht ausgiebig zu nutzen.

Erleichtern Sie Ihren Völkern den Polleneintrag durch entfernen der Mäusegitter!

Prüfen Sie nochmals die Futterreserven – jetzt mit zunehmendem Brutgeschäft steigt der Verbrauch rapide an! Unterversorgten Völkern können entweder Futterwaben aus anderen Völkern zugehängt werden. Eine Flüssigfütterung mit Wabentasche direkt neben dem Bienensitz ist bei den zurzeit herrschenden Bedingungen auch möglich. Achten Sie auf geeignete Schwimmer und Aufstieghilfen!

Der natürliche Milbenfall sollte jetzt noch (deutlich) unter einer Milbe pro Tag liegen.

Achtung: Exploslionsgefahr!
So wie die Natur kommen auch unsere Völker in Schwung und überraschen jedes Jahr von neuem mit rasantem Wachstum und dieser unglaublichen Energie!
Kräftige Völker werden jetzt ein umfangreiches Brutnest anlegen – in drei Wochen nimmt die Bienenmasse enorm zu – da muss dann alles bereit stehen.
Auch die schwächeren Völker werden - mit einer geringen Verzögerung - diese Entwicklung nehmen.

Sofern noch nicht geschehen sollten Sie also Erweiterungszargen und anderes Material jetzt vorbereiten!

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachberater, an das zuständige Untersuchungsamt oder an uns. Wir sind zu erreichen unter der Telefon-Nummer 0711-459 22659.

(Verfasser: Landesanstalt für Bienenkunde an der Universität Hohenheim)