In meinem Honig bilden sich zuckerige Kristalle! Hat der Imker etwa Industriezucker beigemischt?

In meinem Honig bilden sich zuckerige Kristalle! Hat der Imker etwa Industriezucker beigemischt?

Nein, es wurde mit Sicherheit weder Industriezucker noch etwas anderes beigemischt. Dies wäre laut Honigverordnung nicht zulässig und jeder Imker wird sich davor hüten, dies dennoch zu tun.

Jeder Honig kristallisiert früher oder später. Dies hängt von dem Verhältnis der im Honig vorkommenden Zuckerarten Traubenzucker (Glucose) und Fruchtzucker (Fructose) ab. Überwiegt der Gehalt an Fructose, so bleibt der Honig lange flüssig. Überwiegt der Glucose-Anteil, wird der Honig relativ schnell fest. Allgemein kann man sagen:

Blütenhonig
kristallisiert auf jeden Fall schneller als Waldhonig. Meist wird der Honig auch in kristallisiertem Zustand verkauft. Die Kunst dabei ist, dass beim Kristallisationsprozess die Kristalle klein gehalten werden, so dass der Honig eine cremige Konsistenz erhält.
Waldhonig
bleibt ein paar Monate flüssig und wird meist auch flüssig verkauft.
Akazienhonig
bei dem es sich eigentlich um Robinienhonig handelt, bleibt mit Abstand am längsten (> 1 Jahr) flüssig.

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage soll herausfinden, ob Sie ein "normaler" Besucher sind. Somit sollen automatisierte SPAM-Sendungen verhindert werden.