Presse

Besuch aus Tadschikistan

Imker leisten Entwicklungshilfe (Quelle: Südwest Presse) Eine Delegation von Imker aus Tadschikistan kam auf Vermittlung der Welthungerhilfe ins Ermstal. Als erste Station ihrer weiteren Reise besuchten sie den Lehrbienenstand unseres Vereines. Susanne Wannenwetsch erklärte die hier gebräuchliche Betriebsweise. Offensichtlich ist der Trachtverlauf in Tadschikistan vergleichbar mit dem Ermstal. Karl Eberle erläuterte wie Honig bei uns mit dem Label des Landesverbandes vermarktet wird, und welche Qualifikationen damit verbunden sind. Mit Honigpräsenten verabschiedeten sich die Imker die sehr viele Gemeinsamkeiten gefunden hatten.

Der Zeitungsausschnitt, der hier zu sehen ist, wurde uns freundlicher Weise von der Südwest Presse zur Verfügung gestellt.

Bilder siehe Galerie.

 

Aktuelles: 

Imker-Tagesausflug

Einmal im Jahr fahren die Mitglieder und Freunde des Bezirksimkerverein mit dem Bus in die Ferne. Dieses Jahr ging es in die Hallertau (Oberbayern) ins Deutsche Hopfenmuseum in Wolnzach. Dort wurden die Imker in die Geheimnisse des Hopfenanbaus fachkundig eingewiesen. Deutschland ist Exportweltmeister in Sachen Hopfen. Staunend erfuhren die Besucher, dass Tübingen auch einmal für ein großes Hopfenanbaugebiet stand. Zum Abschluss fand noch ein Erntedankfest vor dem modernen Museum statt bei dem sich die Hopfenkönigin selbstredend die Ehre gab. Danach ging es weiter zum Kloster Scheyern.

Aktuelles: 

Seiten

RSS - Presse abonnieren